Über Yoga

Yoga im modernen urbanen Berlin

 

Yoga hat seinen Ursprung in Indien und kam im letzten Jahrhundert nach Europa und Amerika. 

Mittlerweile wird Yoga überall auf der Welt geübt. Dieser moderne Yoga geht u.a. zurück auf Sri Tirumalai Krishnamacharya, der Anfang des 20 Jahrhunderts Yoga praktizierte,  u.a. viele Asana (Körperhaltungen) erarbeitete und einige sehr bekannte Yogalehrende unterrichtete. Dazu gehören B.K.S. Iyengar (Iyengar Yoga), T.K.V. Desikachar (Vini Yoga), Krishna Pattabhi Jois (Ashtanga Yoga) und die Russin Indra Devi als erste ausländische Frau. Wir sehen uns in der Tradition des Ashtanga Vinyasa Yoga, wie er Anfang und Mitte des letzten Jahrhunderts maßgeblich von T. Krishnamacharya und K. Pattabhi Jois* geprägt wurde. 

Beim Üben von Yoga geht es um eine ganzheitliche Praxis, die viele Bereiche des eigenen Lebens berühren kann. Yoga versteht sich auch als eine Weltanschauung, die alle Facetten des Menschseins umfasst.

Yoga ist im 21. Jahrhundert nicht weniger aktuell als vor Tausenden von Jahren. Er bereichert das Leben im heutigen Westen genauso wie im alten Indien.

Yoga bietet viele Übungsfelder. Dazu gehören die Körperübungen (Asana) genauso wie das Erlernen der Atemtechniken (Pranayama) und das Meditieren. Weiterhin ist es die Ausrichtung des Alltagslebens auf bestimmte ethisch-moralische Grundsätze und solche, die den Umgang mit sich selbst beschreiben. 

Mit einer Portion Disziplin im Gepäck steht dieser individuellen Forschungsreise nichts mehr im Weg. Denn mit Yoga begibt man sich auf einen Weg. Im Fokus liegen Konzentration, Klarheit und das Streben nach Selbsterkenntnis. Durch genaues Hinschauen und Hinspüren wird klar, in welchem Maß Spannung und Entspannung, Aktivität und Passivität nötig sind, um ein ausgewogenes und passendes Energielevel zu finden und zu halten. 

Nach und nach stellt sich mit der Achtsamkeit auch die Ausgewogenheit im Leben ein. 

Und nicht zuletzt sorgt Yoga auch für körperliches Wohlbefinden. Das gesamte Bewegungssystem wird mobilisiert und aktiviert. Viele Strukturen wie Muskeln und Bindegewebe werden sowohl gedehnt als auch gekräftigt und so in ihrer Funktionalität unterstützt.

 

* #metoo und K. Pattabhi Jois: Seit einigen Jahren sind Berichte veröffentlicht worden, in denen sexualisierte Gewalt und Machtmissbrauch im Unterricht durch Pattabhi Jois thematisiert werden. Diesem hierarchischen Verhältnis von Lehrendem und Lernendem folgen wir nicht und arbeiten an einem partnerschaftlichen Miteinander in unserer Schule. Die Atmosphäre in unserem Unterricht ist von Offenheit und gegenseitigen Respekt geprägt. 


Mehr zur #metoo Debatte hier: Links auch zur #metoo Debatte im Ashtanga Yoga

Pranayama Praxis am Abend

Am Donnerstag, den 14.1.21
von 21 Uhr bis 21:45 Uhr

Das bewusste Erleben und Führen des Atems ermöglicht die Erfahrung der Stille im Geiste.
Halte inne und tauche ein in diese Pranayama-Praxis am Abend.

Eine Anmeldung wäre toll! Bitte sende uns eine E-Mail.

Für AYF-Yogi:nis inklusive, Gäste zahlen 11 EUR.

Ashtanga Yoga Einführung online

Möchtest du trotz Lockdown den ersten Schwung des Jahres nutzen und in den Ashtanga Yoga eintauchen?

Dann haben wir etwas für dich:

Am Dienstag, den 12. Januar 2021, 20 Uhr startet online eine fünf-wöchige Einführung in den Ashtanga Vinyasa Yoga

Der Schwerpunkt liegt auf dem Erlernen und Vertiefen der Asana (Haltungen) Praxis - mit Raum zum Ausprobieren und Nachfragen. Neben dem gemeinsamen Üben unter Anleitung wird es auch Fenster für die Praxis im eigenen Atemrhythmus geben.

Zum Reinschnuppern kannst du darüber hinaus an den anderen offenen Onlinekursen während dieser 5 Wochen teilnehmen.

 

Die Einführung wird von Dörte unterrichtet und geht jeweils 1,5 Stunden. Sie endet am 9. Februar und kostet 55 Euro.

Schülerinnen und Schüler, die bereits bei uns einen Vertrag haben, sind ebenfalls herzlich willkommen. Die Kursgebühr ist durch den Monatsbeitrag gedeckt. 

Bitte melde dich zeitnah per E-Mail an, wenn du teilnehmen möchtest.

Nächster Grundlagenkurs am Sonntag, den 24. Januar 2021

Es gibt noch freie Plätze.
Der nächste Kurs startet am Sonntag, den 24. Januar um 19:15 Uhr online über Zoom und wird, sobald wir wieder öffnen dürfen, in der Yogaschule fortgesetzt.

Er geht über 10 Wochen bis einschließlich 28.März 2021.
Die Krankenkassen bezuschussen den Kurs sowohl im Online-, als auch im Präsenzformat.

Sonntags 19:15 bis 20:45 Uhr.

Weitere Informationen zu diesem Kurs für Anfänger:innen und Wiedereinsteiger:innen findest du hier.
Bei Fragen und Anmeldungen sende uns bitte eine E-Mail.

Neue Videos in unserem YouTube Kanal

Wir haben neue Flows kreiert und die Videos online gestellt:
Lass dich von diesen Yoga-Videos inspierieren und übe, wann es für dich passend ist.
Wir möchten deine Yoga-Praxis durch unsere Videos unterstützen und dir ermöglichen
auch ausserhalb unseres Stundenplans zu üben.

Unser Kanal auf telegram

Abonniere unseren Kanal hier: AYF auf telegram

und erhalte von Zeit zu Zeit Updates, Infos und Bilder aus der Shala.

Wir informieren hier über Neugikeiten und Änderungen sowie über zusätzliche Yoga-Angebote.

 

 

Wir haben geschlossen!

Wir haben Corona-bedingt zur Zeit geschlossen,
aber der Unterricht findet statt!

Die Klassen finden online über zoom statt.

Bitte klicke auf den jeweiligen Kurs, an dem du teilnehmen möchtest.
Die Links zu den Stunden findest du hier: Live-Online-Stundenplan

Wenn du deine Matte abholen möchtest, mach bitte einen Termin mit uns aus.

Bleib gesund und zuversichtlich!

Unsere Grundlagenkurse in 2021 - sind auch online möglich

Es gibt noch freie Plätze

Die Grundlagenkurse gehen über 10 Wochen und sind geeignet für alle, die mit Yoga beginnen oder wieder einsteigen möchte.
 
 
Außerdem beinhalten sie eine Probestunde in einer unserer Klassen im Anschluss an den gesamten Kurs.
Anmeldungen bitte per EMail oder über das Kontaktformular
 
Die Grundlagenkurse werden von den Krankenkassen bezuschusst, auch wenn sie Corona-bedingt online starten müssen.
 
UNSERE KURSE IN 2021:
 
Mittwochs, 18 Uhr: 6.1. -10.3.2021
Sonntags, 19:15 Uhr: 24.1.-28.3.2021
Montags, 20 Uhr: 1.2.-19.4.2021
Mittwochs, 18 Uhr: 17.3.-19.5.2021